Referenzen

Seminar Normenrevision 9001

Ein Teilnehmer am Seminar „Änderungen nach Normenrevision der DIN EN ISO 9001:2015 implementieren“ (eintägiges Seminar in Augsburg am 18.10.2016) schreibt:

„Sehr geehrter Herr Dr. Pabst,

vielen Dank für das erfrischende Seminar mit den pragmatischen Ansätzen.

Danke und beste Grüße
Gerald Fischer, DEKRA Automobil GmbH* 01239 Dresden“


Feedback zum Einzelseminar vom 28. November 2014

E-Mail an DEKRA Qualification AG, München, Marsstraße 20:

29.November 2014

Hallo Frau Heilmann,

gestern hat das Einzelseminar stattgefunden. Es hat mir sehr gut gefallen. Herr Dr. Pabst ist ein „Premium-Trainer“. Er hat mich nicht nur fachlich, sondern auch methodisch und didaktisch beeindruckt.

Mit freundlichen Grüssen
Dr. Hubert Vogl, Geschäftsführer
SCHERM Tyre & Projekt Logistik GmbH, 85123 Karlskron bei Ingolstadt (Internet: www.scherm.com)


Persönliche Äußerungen von Teilnehmern:

„Guten Morgen Herr Dr .Pabst, bei Ihrem Seminar hatte ich sehr viel Spaß und die Zeit verging wie im Flug. Wenn Sie erneut ein Seminar in unserem Hause durchführen, würde ich mich sehr freuen erneut daran teilnehmen zu dürfen. Mit freundlichen Grüßen, Sven Gerusel, ZQ – Qualitätssicherung Bereich Kundenreklamationen RESERVE POWER, HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG, Brilon-Hoppecke“

„Sehr geehrter Herr Pabst, wir möchten Ihnen für das sehr gut vorbereitete und wie immer fachlich ausgezeichnete Seminar: Erfolgreiche Vorgehensweisen in Audits, danken. Mittlerweile ist der Alltag eingekehrt und unsere geplanten Audits haben wir erfolgreich abgeschlossen. Nochmals herzlichen Dank und Ihnen eine gute Zeit. Prof. Dr. Hannes Lachhammer, infos – Institut für Organisationsforschung und Systementwicklung, München“ (Beratungsinstitut)


Kurse zur „Energiemanagement-Fachkraft (ISO 50001)“ und zum „Energiemanager (ISO 50001)“

Sindelfingen, 26.-28. März 2012. Centerkoordinatoren, interne Umwelt-Auditoren, Fachingenieure der Energieplanung und Energieverteilung der Daimler AG nahmen an den Kursen „Energiemanagement-Fachkraft (ISO 50001)“ und „Energiemanager (ISO 50001)“ im Werk Sindelfingen teil. Fazit von Herrn Dipl.-Ing. Christoph Natzschka, verantwortlich für Energieverteilung im Werk Sindelfingen, am Ende der vier Tage:

„Herr Pabst hat uns mit seiner zielführenden Seminarleitung, die auch immer wieder Raum für internen Austausch bot, gut aufgesattelt und aufs Pferd gelupft. Es ist gelungen, die unterschiedlichsten Zielgruppen in unseren Standorten gemeinsam zu informieren und den Spagat zwischen den Eingangsvoraussetzungen zu schließen. Ich fühle mich jetzt auf jeden Fall fit im Umgang mit der Norm und sehe das Seminar als eine gute Grundlage für die praktische Arbeit der Energiemanager an den Standorten.“

In zwei Arbeitsgruppen erarbeiteten die Teilnehmer Fragen für die bevorstehenden internen Audits zur ISO 50001:2011.


Herr M. Köchling, Vertriebskoordinator Firmenkunden der DEKRA Akademie in Düsseldorf, schreibt über das Seminar „Energiemanagement (ISO 50001)“ vom 2.-3.Dezember 2013 bei Bilfinger Partner in Oberhausen:

„Sehr geehrter Herr Pabst,

Sie haben gute Arbeit bei unserem Kunden geleistet.
Herr Hendrichs war sehr zufrieden mit Ihnen und lobte Ihre überragende Fachkompetenz, sowie die Art der Vermittlung dieser Inhalte des Energiemanagements. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!“


Hallo Frau Heilmann,

gestern hat das Einzelseminar stattgefunden. Es hat mir sehr gut gefallen. Herr Dr. Pabst ist ein „Premium-Trainer“. Er hat mich nicht nur fachlich, sondern auch methodisch und didaktisch beeindruckt.

Mit freundlichen Grüssen
Dr. Hubert Vogl, Geschäftsführer
SCHERM Tyre & Projekt Logistik GmbH, 85123 Karlskron bei Ingolstadt (Internet: www.scherm.com)

(E-Mail an DEKRA Qualification AG, München, Marsstraße 20)


Zum Seminar „Umweltmanagement entsprechend DIN EN ISO 14001:2015“ (Augsburg 18./20.Oktober 2016) schreibt der Leiter des Umweltschutz-Referats der AUDI AG:

„Sehr geehrter Herr Dr. Pabst,

gerne erinnere ich mich an den Lehrgang in Augsburg zurück!

Besonders gefallen hat mir der Praxisbezug Ihres Seminars mit den Hinweisen zur Wahrnehmung der Umweltauswirkungen in einem Betrieb.

Sehr gut waren auch Ihre Tipps, mit denen mir das Lesen einer Norm sehr stark erleichtert wurde.

Viele Grüße aus Ingolstadt!

Dr. Rüdiger Recknagel
Leiter Umweltschutz Audi Konzern
AUDI AG
D-85045 Ingolstadt“


„Dr. Hans Peter Pabst ist Motivator, technischer Standardisierer und Betriebswirtschaftler in einer Person. Von diesen Personen brauchen wir mehr, wenn die Betriebe ihre wirtschaftlichen Ziele trotz Krise erreichen wollen.“
Bernd-Olaf Fiebrandt, Technologieberatung, Ostfildern


„Sie haben es nicht nur geschafft, uns und unsere Mitarbeiter neu zu motivieren. Vielmehr haben Sie eine Atmosphäre des Nachdenkens, des Neu-Denkens und des Denken-Wollens hergestellt.“
(Roland Kirsten, Rechtsanwalt, Alegos Kanzlei, Frankfurt/Main, nach dem Seminar „Kundenanforderungen an eine Rechtsanwaltskanzlei“)


„Wir haben die Hilfe zur Selbsthilfe als eine Ihrer besonderen Stärken wahrgenommen“
(Jan Fuhlrott, Leiter Vorstufe, Bonifatius Druck Paderborn)


Sehr geehrter Herr Dr. Pabst,

für die am 21. Februar 2013 in unserem Betrieb durchgeführte Weiterbildung „Interne Auditoren im Energiemanagement (DIN EN ISO 50001)“ wollen meine Kollegen/innen und ich Ihnen herzlich danken und ein großes Lob aussprechen.

Sie haben es an nur einem Tag in kürzester Zeit geschafft, uns die wesentlichen Vorgehensweisen für erfolgreiche Audits nahezubringen und darüber hinaus noch einen entscheidenden Punkt in der ISO 50001, den Unterschied zwischen energetischer Ausgangsbasis und energetischer Bewertung, für uns verständlich zu machen.

Was mir besonders gefallen hat, war
– interessanter und kurzweiliger Vortrag
– viele praxiserprobte Beispiele
– wie man Normen liest und anwendet
– direktes Eingehen auf Fragen der Teilnehmer

Wir alle haben an diesem Tag Sicherheit in der Anwendung der Normen erlernt. Des weiteren wurden vorhandene Unsicherheiten beseitigt. Außerdem fanden wir Ihre Tipps sehr überzeugend und umsetzbar.

Diese Veranstaltung hat in der kurzen Zeit von einem Tag einen außerordentlich großen Fortschritt für unsere Agenda zur Einführung des Energiemanagementsystems gebracht.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Harald Anton
Leiter integrierte Managementsysteme (IMS)

FACILITY SERVICE GmbH
TELEFUNKEN-PARK
Theresienstraße 2
74072 Heilbronn


Mannheim/Stuttgart, Juni 2011. Die DEKRA Akademie hat 14 ABB-Mitarbeiter von verschiedenen Standorten zu Energiemanagementbeauftragten ausgebildet.

Ziel des zweitägigen Seminars in Mannheim war es, die Kompetenz für ein nachhaltiges Wirtschaften mit dem Rohstoff Energie in die einzelnen ABB-Gesellschaften zu tragen.
Und das sagen unsere Kunden: „Mit dieser Veranstaltung wurde der Grundstein für den Aufbau eines nachhaltigen Energiemanagements bei ABB Deutschland gelegt“, erläutert Karl Auer, Leiter Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement bei ABB Deutschland. Insbesondere die Tatsache, dass ABB bei vielen Kunden für Energieeffizienz und die Optimierung von Prozessen bekannt sei, verpflichte hierzu, so Auer weiter.
Seminarleiter Hans Peter Pabst, Berater für nachhaltiges Management, Qualitäts- und Umweltmanagement, vermittelte den Seminar-Teilnehmern, wie ein Energiemanagement-System aufgebaut und mit Leben gefüllt wird. Im Anschluss wurden die Mitarbeiter unter Berücksichtigung eines breiten Themenspektrums geschult, von der Ermittlung der Zählerstände über die Einbindung ins hauseigene Integrierte Managementsystem bis hin zur Energiecontrolling-Lösung aus dem ABB-Portfolio.
Karl Auer: „Künftig können unsere Mitarbeiter dazu beitragen, die Energieoptimierungsvorgaben des Konzerns zu erfüllen und dadurch ihren Beitrag zur ständigen Verbesserung der Energiebilanz leisten.“
Quelle: http://www.dib.de/index.php?id=493;  http://www.dib.de/index.php?id=235



Emsdetten, September 2011. Interims-Management bei Lechte GmbH, Emsdetten,
und Ausbildung von Qualitätsmanagern bei Silfox GmbH, Emsdetten (www.silfox.de).
„Mit seiner umfangreichen Erfahrung und seiner hohen fachlichen und sozialen Kompetenz im Umgang mit allen Mitarbeitern, Führungskräften und Geschäftspartnern in unserem Unternehmen hat sich Herr Dr. Pabst innerhalb kürzester Zeit in sein erstes Mandat als Interimsmanager bei unserem Tochterunternehmen  – der Druckerei Lechte GmbH  – als wertvoller Baustein in dieses Restrukturierungsprojekt mit eingebracht und nachhaltig erfolgreich gewirkt.
Zu seinen Arbeitsinhalten zählte die erfolgreiche organisatorische Ausrichtung und kaufmännische Integration der Druck-Vorstufen-Prozesse in den Gesamtbetrieb und das konsequente identifizieren von Schwachstellen und aufzeigen der möglichen Potentiale in der gesamten Wertschöpfungskette unserer Druckerei.
Besonders hervorzuheben in der Arbeitsweise von Herrn Dr. Pabst ist seine Fähigkeit, die Themen entsprechend plastisch und bildlich zu veranschaulichen, um den Mitarbeitern und Betrachtern einen schnellen und überzeugenden Zugang zu den Fakten und Aufgabenstellungen zu vermitteln.
Dieses hat uns in der Silfox Unternehmensgruppe dazu bewogen, Herrn Dr. Pabst auch für ein zweites Mandat zu beauftragen.
In diesem zweiten Projekt hat uns Herr Dr. Pabst bei der Umsetzung einer gruppenweiten Qualitätsoffensive unterstützt. Auch in diesem zweiten Projekt hat er einen wesentlichen Beitrag geleistet, unser Qualitätsmanagement auf ein professionelleres Level zu bringen.
Im Interims- und Beratungsgeschäft ist für mich nichts höher zu bewerten, als die Zufriedenheit eines Beratungskunden, der seinen Berater für ein weiteres Mandat mit anderem Tätigkeitsschwerpunkt beauftragt. Es ist mir ein unbedingtes Anliegen, Herrn Dr. Pabst für die Unterstützung zu danken.“
Dipl.-Ing (FH) V. Klocke, Produktionsvorstand der Silfox Gruppe


Bonifatius Druck, Paderborn:Beratung zur Einführung des Qualitätsmanagements auf Grundlage der ISO 12647 (Prozess-Standard Druck)


„Sie haben uns optimal auf das externe Audit vorbereitet, es lief total entspannt, der Auditor war begeistert!“ Nadine Klug, QM-Beauftragte, Alegos Rechtsanwälte, Frankfurt/Main
ALEGOS Rechtsanwaltskanzlei, Frankfurt/Main: Mitarbeiter-Training zur Umsetzung der ISO 9001 im Tagesgeschäft, Straffung des Qualitätsmanagement-Handbuchs, Ersetzen von Standardtexten durch eigene Texte der Mitarbeiter, interne Audits


econec economic new energy concepts, Donaueschingen: prozessbiologische Analysen und verfahrenstechnische Optimierung für Anlagenbetreiber von Biogasanlagen, Vertrieb von bedarfsgerechten Spurenelementmischungen zur Prozessoptimierung, Gasanalysen, Inbetriebnahmen, Anlagenoptimierung.
Beratung nach ISO 9001:2008 zu allen organisatorischen Fragen der Unternehmensführung in der Gründungsphase, kundenorientierte Kommunikation (ISO 9001, Kapitel 5.2.1), Markenführung.


Verein Bildung – Druck, Papierverarbeitung und Medien in Baden-Württemberg e.V., Ostfildern
und Fa. swiss PostSolutions GmbH, Bamberg: Unterweisungen für Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragte zu REACH (Chemikalienverordnung) und GHS (Globally Harmonized System).

Kommentare sind geschlossen.