Produktionsverfahren

Industrielle Erfahrung: Produktionsverfahren

Alle folgenden Produktionsverfahren habe ich schon geplant, zum Laufen gebracht, im Dreischichtbetrieb geleitet, die Leistung und Effizienz gesteigert:

Vorstufe: Standards als Grundlage für Innovationen

Ausschießen (Seitenplanung) für Rollenoffset, Pflugfalz, Bogenoffset, Digitaldruck
Kreative Entwicklung und CAD-Planung von mailings (booklets, Folder, Flyer mit Briefhüllen, Markenfeldern, Postvorschriften),
PDF-basierte workflows, Messmethoden in Proof, CtP und Druck für schnelle Kalibrierung, ProzessStandard Offsetdruck / ISO 12647, color management
Namhafte Kunden haben sich anerkennend über Qualität und Leistungsstabilität der von mir verantworteten Betriebe geäußert.

„Selten hat jemand so schnell und konsequent mit color management und ProzessStandard Offsetdruck die Druckqualität eines Magazins verbessert“
Florian Süssl, Metadesign AG, Berlin

Inline Finishing: „the man who knows every nut and bolt in inline finishing” (Bob Fokos, Senior Manager, Scheffer Inc.)

inline- und offline-Finishing-Linien: Pflugfalzen, Lackieren, Leimen, Wiederanfeuchtgummierung, Duft, Rubbel, Stanzen, Prägen … alles „inline“ in der Rotation (von der Rolle zum fertigen Produkt in einem Durchgang) und offline im Bogendruck und der Falzmaschine! Inkjet-Beschriftung bis 300 m/min, Laserdruck- Personalisierung

Rollenoffset: „der Druck-Pabst“ – meinen Namen habe ich mir in diesem Bereich erarbeitet

Planung, Inbetriebnahme und Leistungssteigerung von zehn Offset-Rotationsanlagen bis 48 S. Umfang, Sanierung, eigene Maschinenkonzepte, Falzüberbau-Konstruktionen, eigene Feuchtwerksumbauten

Bogenoffset: „wir drucken sicherer und besser als vor fünf Jahren“

(Drucker an Bogendruckmaschine Heidelberg CD 102-6+L)

Standarddichten und visuelle Bewertung als Grundlage für optimale Tonwertzunahme-Kurven,
Einrichten ohne Kompromisse und höhere Druckgeschwindigkeit ohne Farbkorrekturen
Feuchtwerkoptimierung (Material, Einstellungen) mit Einsparung von IPA, Zusätzen und Wasser,

Betriebs- und Gebäudetechnik: „Instandhaltungsplanung statt Reparieren“

Energieeffizienz (z.B. Druckluftsanierung), Energiemanagement (Stichworte: Lastganganalyse, Lieferverträge), Sanierungen der gesamten Betriebs- und Gebäudetechnik, Wartungspläne

Werksplanung, Materialfluss und Lagerlogistik, Kaufverträge (Maschinen, software, Energie), Genehmigungsverfahren (WHG, Zoll, BImSchV)

Kommentare sind geschlossen.